Logo der Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf-Hals-Chirurgie Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf-Hals-Chirurgie


Grußworte
Eröffnungsfeier
Wissenschaftliches Programm
Persnlicher Kongressplaner
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
Posterausstellung
HNO-Pflegetag
Deutsche HNO-Akademie
Hinweise, Informationen
Hinweise für Teilnehmer
Hinweise für Vortragende
Geschäftssitzungen
Presseinformation
Autoren
Sitzungsleiter, Moderatoren
Prsentation der Fachindustrie, Aussteller
Donatoren
Stadtinformation Mnchen: Restaurants, Lageplan
Impressum
 

80. Jahresversammlung 2009
der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde,
Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.


Samstag, 23. Mai 2009

Persönlicher Kongressplaner — E-Mail Adresse:
Persönlichen Planer anschauen        Kongressplaner drucken

Persönl. Kongressplaner

15.30–17.00 Uhr — Messehalle

Teilnahme
planen
Outlook Export:
Outlook Vers. wählen
2007
2003+älter
           
    POSTERBEGEHUNG XI

Innenohr 3
hinzufügen speichern speichern
Sitzungsleiter:
R. Mlynski, Würzburg; M. Pfister, Tübingen      
Poster      
15.30–17.00 Uhr
602.
Molekulargenetische Charakterisierung einer Familie mit Usher-Syndrom
Ariane Julia Zimmer, S. Arndt, A. Aschendorff, R. Birkenhäger, Freiburg
     
 
603.
Regulationsmechanismen der Innenohrmikrozirkulation und ihre Bedeutung für die Therapie des Hörsturzes: From Bench to Bedside
E. Scherer, J. Yang, K. Ivanov, C. Diehl et al., München/Toronto (Kananda)
     
 
604.
Spiralganglienzellerhalt durch in vivo Applikation von Artemin
Verena Scheper, A. Warnecke, I. Buhr, T. Lenarz et al., Hannover
     
 
605.
Topographische und zeitliche Verteilung von Gliazellmarkern in der Kochlea der Ratte
S. Hansen, P. Erfkemper, A. A. Minovi, M. Schwaab et al., Bochum
     
 
606.
Hydrogele zum Einschluß lentiviral modifizierter Fibroblasten als Drug delivery-System in das Innenohr
Kirsten Wissel, S. Sasse, A. Hoffmann, T. Lenarz et al., Hannover/Braunschweig
     
 
607.
Organkultur des Innenohres in simulierter Mikrogravitation: Analyse und Optimierung der mechanischen Kulturbedingungen in einem rotierenden Bioreaktorsystem
H. Arnold, M. Müller, J. Waldhaus, H. Hahn et al., Tübingen
     
 
608.
Einfluss des neuronalen Zelladhäsionsmoleküls (NCAM) auf die Entwicklung einer Presbyakusis bei C57Bl6/J Mäusen
Sara Euteneuer, A. Leichtle, B. Fraederich, B. Wollenberg, Lübeck
     
 
609.
Untersuchungen zur Toxizität von Nanopartikeln (Block Copolymer Micellen) als nonvirale Vektoren ins Innenohr
Melanie Wolf, V. Scheper, A. Johnston, T. Newman et al., Hannover/Southampton (Großbritannien)
     
 
610.
Subjektive Elektrosensibilität und Tinnitus: Gibt es pathophysiologische Gemeinsamkeiten?
M. Landgrebe, T. Kleinjung, U. Frick, S. Hauser et al., Regensburg
     
 
611.
Epipharyngealer Myoklonus mit objektivierbarem Tinnitus – Impedanzdiagnostik in der Druckkammer
S. Lück, M. Jumah, Ph. P. Caffier, B. Sedlmaier, Berlin
     
 
612.
Arterio-venöse Durafistel – eine wichtige Differentialdiagnose bei pulssynchronem Tinnitus
T. Waller, I. O. Ott, P. Stöter, G. Baier, Darmstadt/Mainz
     
 
613.
Zusammenhänge zwischen chronischem Tinnitus und einer Kiefergelenkspathologie – Untersuchung von 700 Patienten an der HNO- und Zahnklinik der Universität Regensburg
Veronika Vielsmeier, T. Kleinjung, B. Langguth, R. Bürgers, Regensburg
     
 
614.
Rheopherese als Therapieoption für Patienten mit rezidivierendem akutem Hörverlust nach erfolgloser Standardtherapie
Selma Uygun-Kiehne, R. Straube, A. Heibges, R. Klingel et al., Lüdenscheid/Köln
     
 
615.
Rheopherese bei akutem Hörsturz: Ergebnisse einer großen, prospektiven, randomisierten, kontrollierten Multizenter-Studie
R. Mösges, J. Köberlein, A. Heibges, B. Erdtracht et al., Köln
     
 
616.
Behandlung des chronischen Hörverlusts mit Kortikoiden bei akutem Lärmtrauma
M. Müller, K. Reimann, M. Tisch, H. Maier et al., Tübingen/Ulm
     
 
617.
Der ELS-Tumor
Marie-Christine Stapper, J. Schipper, K. Scheckenbach, W. Stummer, Düsseldorf
     
   


Neurootologie 2

 

     
 
618.
Der Effekt von 80 mg Dimenhydrinat und der stoechiometrisch äquivalenten Dosis (50 mg) von Dimenhydramin auf die Vigilanz von 40 gesunden Probanden.
M. K. W. Stolle, D. Schneider, R. Hagen, Bielefeld/Würzburg
     
 
619.
Megadolichobasilaris als Ursache von einseitiger Hörstörung und Schwindel
C. Löffler, K. Gollner, Freiburg
     
 
620.
Beschreibung dreier Fälle von Kleinhirninfarkt mit Schwindel und Schwerhörigkeit als Erstsymptom
Antigoni Kaprana, T. Chimona, E. Nikolakaki, E. Proimos et al., Kreta/Hania (Griechenland)
     

Wissenschaftliches Programm
Tabellarische Übersicht : Donnerstag - Freitag - Samstag - Sonntag
Raumplan: Donnerstag - Freitag - Samstag - Sonntag